Europäische Patientenakademie

Archiv für März 2017

Wir sind Teil von EUPATI Österreich

Die aktuelle Besetzung der Landesplattform EUPATI Österreich setzt sich aus Vertretern von Patientenorganisationen, Wissenschaft und Industrie zusammen. Vornehmliches Ziel ist es, die Weiterbildung von Patienten und deren Beteiligung an der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln in Österreich zu fördern. Die Mitglieder sind: Patientenvertreter: Ulrike Holzer – Pro Rare Austria (ED), Andrea Kdolsky – Arge Selbsthilfe, Claas Röhl – NF…

Erfahren Sie mehr

Welche Rolle spielen nationale Plattformen und wie arbeiten sie zusammen?

Zum Abschluss der EUPATI Konferenz 2016 in Brüssel gab es eine Podiumsdiskussion zur Rolle und der Zusammenarbeit der nationalen Plattformen. Inzwischen gibt es 18 EUPATI Länderplattformen, die in unterschiedlicher Art und Weise, meist jedoch als unabhängige Vereine arbeiten und organisiert sind. Derick Mitchell von der irischen Plattform IPPOSI erläuterte dazu: «Die Graduates und Fellows mit…

Erfahren Sie mehr

Graduiertenfeier für die 91 neuen EUPATI Patienten-Experten

Zum Auftakt der EUPATI Jahreskonferenz in Brüssel fand am 13. Dezember 2016 in einem würdigen Rahmen des Brüsseler Concert Noble Festsaals die Graduiertenfeier für die ersten beiden Jahrgänge des EUPATI Patienten-Expertenkurses statt. Die Feier wurde von festlichen Ansprachen und musikalischen Klängen umrahmt. Pierre Meulien, Direktor der Innovative Medicines Initiative (IMI), begrüßte die Anwesenden und dankte…

Erfahren Sie mehr